Ein Tag des Buches an der Alfried-Otto-Schule

Am 2. April fand der Vorlesewettbewerb der 4. Klassen in der der Alfried-Otto-Schule in Dassendorf statt.

Die Kandidaten wurden davor klassenintern ermittelt – dies war gleichzeitig eine Generalprobe für die noch kommende Wettbewerbsrunde.

Die Klassen versammelten sich als Publikum im hellen freundlichen Ambiente der neuen Mensa der OGTS. Vier Mütter aus den ersten Klassen erklärten sich freundlicherweise bereit als Jury zu fungieren.

Jeweils sechs Kinder aus den Klassen 4a und 4b stellten sich der Herausforderung. Sie präsentierten zunächst ein von ihnen gewähltes Buch und lasen eine Textpassage vor. Bemerkenswert war, wie breit gefächert die Themengebiete der vorgestellten Bücher waren und wie die Kinder ihre Auswahl begründeten.

Nach einer Pause mussten sie dann noch einen unbekannten Text vorlesen. Kriterien waren u.a. Leseflüssigkeit, Betonung und Gestaltung des Vortrages.

Nach fast 3 Stunden konnte die Jury die Gewinner bekanntgeben. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, die drei Besten ( nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen ) wurden zusätzlich mit einem Büchergutschein belohnt. Es waren Klara Brandt (4a), Melanie Buhk (4a) und Lilly Urban (4b).

 

Den herzlichen Applaus hatten sich alle verdient – auch das Publikum!

(M. Knabe-Paulsen, Li)


AUTORENLESUNG

Am 2. April konnten wir einen ganz besonderen Gast an unserer Schule begrüßen: Illustrator und Autor Andreas Röckener besuchte uns in Dassendorf.

In einer einstündigen Lesung für die Klassen 1 und 2 sowie einer zweistündigen Lesung für die Drittklässler ging es weniger um das Vorlesen der mitgebrachten Pixi-, Wimmel- und Sachbücher als vielmehr darum, den Kindern zu vermitteln, wie aus einer Idee ein Buch entstehen kann. Zudem wollte er die Schülerinnen und Schüler anregen, fantasievoll zu denken, zu malen und zu schreiben.

So entführte er sie in die Welt der Tiefsee und trug mit Hilfe der Kinder Sachinformationen über Wale, Haie und Kalmare zusammen, welche er mit schnellem Strich auf einer Flipchart festhielt. Die Zeichnung diente der Unterscheidung zwischen einem Sachbuch, in dem alles so illustriert werden muss, wie es tatsächlich ist, und einer fiktiven Geschichte, in der man seiner Fantasie freien Lauf lassen kann. Letzteres durften die Kinder dann auch umsetzen: Die Kinder der Klassen 1 und 2 waren begeistert, als sie selbst mithelfen durften, fabelhafte Wesen und Geschichten zu erfinden und aufs Papier zu bringen. Es entstanden viele kreative und fantasievolle Bilder, die stolz präsentiert wurden.

Auch die „Großen“ zeigten sich fasziniert davon, wie der Illustrator innerhalb von Sekunden lebendig wirkende Figuren aufs Papier zauberte. Aus mitgebrachten Bildern wurden spontan Geschichten entwickelt. Ob ein Schneemann in der Wüste, eine Reise in einem Möhren-Ufo, das traurige Ohr oder das Geheimnis der Riesenmuschel – jedes Kind sollte die Zeichnungen durch sollte durch Texte vervollständigen, also seine eigene Fantasiegeschichte anhand der Themen entwerfen. Die fantasievollen, spannenden und lustigen Geschichten stellten dann einige Kinder ihren Mitschülerinnen und Mitschülern vor.

Wir danken Herrn Röckener dafür, dass er den Kindern eine aktive Mitgestaltung der Autorenbegegnung ermöglichte und uns mit seinem Besuch einen interessanten und spannenden Vormittag schenkte.  

 

Durchgeführt wurden die beiden Lesungen in Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis in Schleswig-Holstein.

 (Elisabeth Schwarz, stellv. Schulleiterin)

FUßBALL

Nach dem Sieg bei der Kreis- und Bezirksmeisterschaft reiste die Fußballmannschaft der Alfried-Otto-Schule nun bis nach Glücksburg zur Landesmeisterschaft.

Die Jungs waren wie immer hoch motiviert und zeigten sich den anderen Mannschaften gewachsen. Aber man kann nicht immer gewinnen. So gab es dieses Mal nur eine Medaille für den vierten Platz. Nach ein paar aufmunternden Worten vom Mannschaftsbetreuer (Hr. Schumacher) traten wir bei bester Laune, zusammen mit der Mädchenmannschaft aus Sandesneben die Heimreise an.

Turniersieger waren die Brüder-Grimm-Schule Rellingen (Jungen) und die Friedrich-Paulsen-Schule Langenhorn (Mädchen).

(Karin Schneider, Li)


Miniphänomenta in der Alfried-Otto-Schule

Vom 18. Februar bis zum 1. März war die mobile Experimentierausstellung "Miniphänomenta" bereits zum 2. Mal in unserer Schule. Deshalb standen in den letzten zwei Wochen auch Forschergeist, Entdeckerlust und Experimentierfieber auf dem Stundenplan. An 25 Stationen, die im Schulgebäude verteilt waren, konnten die Schülerinnen und Schüler in den Pausen und im Unterricht selbständig, ohne jegliche Anleitung experimentieren und damit spielerische naturwissenschaftliche Phänomene entdecken. Warum rollt eine Kugel schneller als die andere? Wie pendelt ein Pendel? Diese und viele andere Fragen wurden diskutiert und erprobt. Fragen, Thesen und Vermutungen: Es ging um die Beschäftigung mit der Sache an sich!

In den Klassen wurden die Kinder dann selbst aktiv und bauten eigene Versuche auf. So entstanden 46 Experimente, die am 1. März von vielen Besuchern  ausprobiert und erforscht wurden.

(Elisabeth Schwarz, stellv. Schulleiterin)


Die Narren sind los – Fasching in der Alfried-Otto-Schule

Am 15. Februar feierten wir in unserer Schule unser traditionelles Faschingsfest. Die Klassenräume waren bunt geschmückt und alle erschienen einfallsreich verkleidet, um einen lustigen Vormittag zu verbringen. So sah man Piraten, Cowboys, Indianer, Hexen und Feen, Vampire, Prinzessinnen, Polizisten, Tiere und und und …

Zunächst feierten alle in ihren Klassenräumen. Dort wurde gespielt, gesungen, viel gelacht  und getanzt. Auch gab es in jeder Klasse ein leckeres Buffet.

Um 10.45 Uhr ging es für alle Kinder in die Eingangshalle. Dort startete dann der Catwalk, auf dem die Schülerinnen und Schüler den anderen ihre schönen Kostüme präsentierten. Anschließend wurde in den Klassenzimmern ordentlich weiter gefeiert.

Es war ein schöner Tag, der viel zu schnell vorbei ging.

 (Elisabeth Schwarz, stellv. Schulleiterin)


Dassendorfer Sieg beim Fußballturnier!

7 Jungenmannschaften und drei Mädchenmannschaften aus unserem Kreis nahmen in diesem Jahr an den Kreismeisterschaften im Hallenfußball in Mölln teil. Das Turnier für die 3. und 4. Klassen war hervorragend organisiert und alle hatten viel Spaß. Bei den Mädchen gewann die Mannschaft aus Wohltorf. Bei den Jungen war die Alfried-Otto-Schule Grundschule Dassendorf erfolgreich. Nach einem spannenden Elfmeterschießen gewann unsere Mannschaft aus Dassendorf gegen die Mannschaft aus Sandesneben.

Die Schulleiterin Margrit Biesenack freute sich mit allen Kindern und dem Kollegium über den mitgebrachten Pokal.

 

(K. Schneider,Sportlehrerin)  

Die Dassendorfer Sportler mit ihren neuen Trikots
Die Dassendorfer Sportler mit ihren neuen Trikots

PROJEKTTAG WEIHNACHTEN

Auch in diesem Jahr fand unser jährlicher Projekttag “Weihnachten“ statt. Am 30.11. wurde von der 1. bis zur 5. Stunde in den Klassen sehr kreativ gemalt und  gebastelt. Es entstand wunderschöner Weihnachtsschmuck, der jetzt die Flure und Klassenräume ziert.

Unser Dank gilt allen Müttern und Vätern, die die Kinder und Lehrerinnen tatkräftig unterstützten.

 

Wir wünschen allen ein schönes, friedliches Weihnachtsfest!!

(Elisabeth Schwarz, stellv. Schulleiterin)

In der Dassendorfer Grundschule wurden wieder kleine Majestäten proklamiert

Die Schüler der Alfried-Otto-Schule Dassendorf, ihre Verwandten und dutzende Helfer wuselten am vergangenen Freitag über den Schulhof. Aufgeteilt in ihre Klassen und nach Geschlecht konnten die Grundschüler bereits am Vormittag beim Vogelschießen alles geben und dabei reichlich Punkte sammeln.

Den Nachmittag erwarteten die kleinen Schützen sehnsüchtig, denn dann wurden bei der Königsproklamation die Namen der neuen Majestäten verkündet. „Ich freue mich ganz doll, von euch wieder eingeladen worden zu sein“, verkündete die gut gelaunte Dassendorfer Bürgermeisterin Martina Falkenberg, die auch Schulverbandsvorsteherin ist. Schulleiterin Margrit Biesenack bedankte sich in ihrer Festrede bei allen ehrenamtlichen Helfern, dem Schulverein und dem Festausschuss und freute sich, dass der Sommer noch ein bisschen durchhielt.

Dann wurden feierlich die Namen der kleinen Majestäten verkündet und die Preise verteilt. Im Anschluss ging es für die Kleinen beim Sommerfest noch einmal rund. Auf dem bunten Rasen konnten Spiele ausprobiert werden, Kreative konnten nach Herzenslust basteln. Im Mehrzweckraum wurde in der Kinderdisco das Tanzbein geschwungen und wer von den vielen Aktivitäten Durst oder Hunger bekam, stärkte sich in der Cafeteria mit Kuchen oder mit herzhaften Köstlichkeiten vom Grill. Das Vogelschießen in Dassendorf blickt auf eine lange Tradition zurück. Viele Eltern, deren Kinder jetzt die Grundschule im Ort besuchen, haben in ihrer Grundschulzeit selbst ihre Geschicklichkeit beim Vogelschießen unter Beweis gestellt. 

(Denise Ariaane Funke)

Bürgermeisterin und Schulverbandsvorsteherin Martina Falkenberg, Rektorin Margrit Biesenack und ihre Stellvertreterin Elisabeth Schwarz freuen sich mit den kleinen Majestäten um die Wette
Bürgermeisterin und Schulverbandsvorsteherin Martina Falkenberg, Rektorin Margrit Biesenack und ihre Stellvertreterin Elisabeth Schwarz freuen sich mit den kleinen Majestäten um die Wette

EINSCHULUNG 2018

Klasse 1a
Klasse 1a
Klasse 1b
Klasse 1b
Klasse 1c
Klasse 1c
Der Schulverein und die Eltern der 2. Klassen sorgten für die Bewirtung
Der Schulverein und die Eltern der 2. Klassen sorgten für die Bewirtung
Die Bürgermeisterin Frau Falkenberg und die Schulleiterin Frau Biesenack
Die Bürgermeisterin Frau Falkenberg und die Schulleiterin Frau Biesenack